EINkollektiv | be a thing that feels

KAI 10 - Arthena-Stiftung, 2018

Die Ausstellung "Catching the Light" widmet sich der Verbindung von Licht und Bewegung als Motiv, aber auch als Medium der zeitgenössischen Kunst. Die Gemälde, Grafiken, Fotos und Installationen internationaler Künstler*innen beschäftigen sich dabei auch mit dem Verhältnis von Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit. 

 

EINkollektiv untersucht innerhalb der transmedialen Installation be a thing that feels die Parameter von Raum- und Zeiterfahrung in Verbindung mit individuellen räumlichen und fotografischen Vorstellungen. Der Bildraum wird in der Anordnung der Installation und Projektion im Raum zum Szenarium und befreit die Zeit aus ihrer Linearität. Die Installation ist das Bestreben einer Analyse und Zuordnung der unterschiedlichen Parameter und Dimensionen der Wahrnehmung von Bildern. Es ist eine Suche nach dem Wesen fotografischer Bilder, wie entstehen sie, was spiegeln sie wider, wie korrespondieren sie mit dem vorhandenen Raum und wie verändern sie unsere gegenwärtige Wahrnehmung?

© 2020 by tania reinicke

  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon